top of page
Sandy-Huhn auf Weide

Die Frucht der Arbeit

Hier können Sie unsere Bio-Produkte erwerben

24 Stunden am Tag / 7 Tage die Woche

an unseren Verkaufsautomaten in der Schondorfer Str. 22 in 86919 Utting.

Oder: Immer Freitags, zwischen 16 Uhr und 18 Uhr beim Live-Verkauf direkt am Parkplatz.

Ammersee Biohof Produkte

Unsere Produkte

Bio-Eier

- 10 Stk.

- 6 Stk.

5.00 €

3.30 €

10er Bio-Eier
6er Bio-Eier
Bio-Weizenmehl (1 Kg.)

- Typ 405

- Typ 1050

2.50 €

2.50 €

Weizenmehl Typ 405
Weizenmehl Typ 405
Bio-Dinkelmehl (1 Kg.)

- Typ 630

- Typ 1050

4.50 €

4.50 € (derzeit ausverkauft)

IMG_6352_edited.png
Bio-Roggenmehl (1 Kg.)

- Typ 1150            

2.50 €

IMG_6357_edited.png
Bio-Ganze Körner (1 kg.)

- Weizen

- Dinkel

2.00 €

3.50 €

IMG_6347_edited.png
IMG_6351_edited.png
Bio-Ganze Körner (1 kg.)

- Roggen

- Nackthafer

2.00 €

3.80 €

IMG_6348_edited.png
IMG_6356_edited.png
Bio-Öle

- Sonnenblumenöl (0.5l)

- Hanföl (330 ml)

6.50 €

11.00 €

IMG_6366_edited.png
IMG_6367_edited.png
Bio-Nudeln (500gr.)

- Eiernudeln

- Dinkelnudeln

3.90 €

3.50 €

IMG_6359_edited.png
IMG_6358_edited.png
Hühnersuppe von unseren Weidehühnern (440ml.)

- Mit Stücken vom Huhn

- Fertig gewürzt

- Hühnerfond

7.50 €

6.00 €

4.50 €

IMG_6368_edited.png
IMG_6369_edited_edited.png
IMG_6370_edited.png
Bio-Wein (0.5L.)

- Sauvignac trocken

- Secco trocken

11.00 €

13.00 € (aktuell ausverkauft)

2022-sauvignanc-trocken freigestellt.png
IMG_7196_edited_edited.png
Bio-Honig (250gr.)

- Lindenhonig

- Trachthonig

7.00 €

6.50 €

Hergestellt von:

Imkerei
Steffen Pfau Ökologische Bienenhaltung nach
Richtlinen des Naturland e.V.

Pfau.Honig.Logo.png
IMG_6361_edited.png
IMG_6362_edited.png
Bio Dinkel_edited.jpg

Bio-Weidehühner

Unsere Weidehühner werden nach den strengen Richtlinien von Naturland gehalten und dürfen selbstverständlich jeden Tag hinaus auf die Weide und haben dort freien Auslauf.

Bei Hühnern, die in einem festen Stall, statt in einem Hühnermobil leben, muss regelmäßig frisches Futter in den Stall gebracht werden und es muss der Mist aus dem Stall zur Düngung hinaus auf die Weiden gebracht werden.

Der Stall für unsere Sandy-Hühner ist ein beweglicher Hühnerstall, den wir aus einem LKW-Hänger selbst gebaut haben. Mit diesem beweglichen Hühnermobil bringen wir die Hühner direkt auf unsere Bio-Weiden hinaus, wo sie frisches Gras fressen können. Gleichzeitig düngen die Hühner mit ihrem Mist unsere Weiden ganz biologisch.

Selbstverständlich sind unsere Bio-Eier der Rasse Sandy

√   aus rein ökologischer Erzeugung

√   zertifiziert nach Naturlandrichtlinien, die noch strenger          sind als die EU-Biorichtlinien

√   mit rein biologischem, heimischem Futter

√   aus Weidehaltung

√   ohne Gentechnik

√   mit Bruderhahn-Aufzucht

√   mit unversehrten Schnäbeln

Mobiler Hühnerstall auf Weide
Rinderweide auf dem Ammersee Biohof

Bio-Rinderaufzucht

Weidehaltung hat bei uns Tradition! Bereits vor 50 Jahren wurde bei uns die Weidehaltung implementiert. Heute sind von Anfang April bis November alle Rinder ab 5 Monaten Alter täglich auf unseren Weiden unterwegs. Frisches Weidegras macht Rindfleisch dabei besonders schmackhaft. Die Weiden und Wiesen um unseren Hof bieten zu über 98% die Futterbasis für unsere Bio Weiderinder. Grünland (Wiesen und Weiden) sind die artenreichste und umweltfreundlichste Form der Landbewirtschaftung. Das Rind als Wiederkäuer hat mit seinem ausgeklügelten Magensystem im Gegensatz zum Menschen die wunderbare Möglichkeit das Weidegras als Nahrung zu verwerten.

Bei uns bekommen Sie Bio - Rindfleisch von 3 Rassen, ausschließlich Ochse/Färse:

- Schwarzbund

- Charolais

- Fleckvieh

Der Bio - Wein vom See

2000 Jahre jung ist die Idee, die Südhänge des Ammersees zum Weintraubenanbau zu nutzen. Die Römische Villa Rustica, welche sich zur Römerzeit auf den Feldern unseres Hofes befand, hatte damals den Auftrag, die in der Region lebenden Soldaten und Beamten mit Lebensmitteln zu versorgen.

Vermutlich dieselben Lagen nutzen wir heute wieder, um auf den kalkhaltigen Böden, welche die Gletscher aus den Kalkalpen zu uns brachten, aromenreiche Weine anzubauen.

Begünstigt wird diese Idee durch den Ammersee, der als viertgrößter Süßwassermengenspeicher Deutschlands zusätzliche Wärme spendet sowie durch zusätzliche 30 Föhntage pro Jahr, die uns warme Luft aus den Alpen bringen.

IMG_0529.JPG
bottom of page